Unser zweiter “No Meat Athlete” geht ins Training :)

Kaum hat unsere erste No Meat Athletin, Judith von vegan marathon, mit ihrem Halbmarathon-Training begonnen, geht schon der zweite “No Meat Athlete” ins Rennen. Judith konnte ihren bislang noch nicht sportlich aktiven, omnivoren Bruder, Tobias, dafür begeistern Matts Trainingsplan über die Distanz von 5 Kilometern für uns auszuprobieren. Zum Einstieg haben wir ihm ein paar Fragen gestellt, die wir euch nicht vorenthalten möchten.
Unser No Meat Athlete Tobi

Tobias, du wirst für uns Matt Fraziers Trainingsplan über 5 Kilometer aus seinem jetzt auf Deutsch erschienenen Buch No Meat Athlete – mit veganer Ernährung zur persönlichen Bestform testen und darüber berichten. Stelle dich bitte kurz vor.

Mein Name ist Tobias, ich bin 29 Jahre alt und wohne am Bodensee. Meine Schwester Judith testet von Matt den Halbmarathon-Trainingsplan und so habe ich von dem Buch und den Plänen erfahren. Im letzten Winter wollte ich schon einmal anfangen zu laufen mit Judith’s Unterstützung, aber dann kam mir mein neuer Job in die Quere. Seit einem guten halben Jahr arbeite ich im Schichtbetrieb in der Produktion und das stellte meinen Alltag sehr auf den Kopf. Ich hatte überhaupt keinen Rhythmus mehr, sowohl was das Schlafen als auch das Essen anging. So langsam normalisiert sich aber alles und ich bin bereit, endlich den ersten Schritt in ein fitteres Leben zu tun.

Wie steht es um deine körperliche Verfassung? Wie ernährst du dich und wie ist es bislang um deine sportlichen Betätigungen bestellt?

Also wenn ich meinen körperlichen Zustand im Bereich Ernährung und Bewegung auf einer Skala von 1 – 10 darstellen müsste, wäre ich wohl in beidem eine Null :) So wie ich mich derzeit ernähre, das hat eigentlich nix mit Ernährung zu tun – ich esse, was da ist und das ist meist alles andere als gesund oder ausgewogen. Ich hab mich bisher nie grob um meine Ernährung gekümmert und teilweise fiel das Essen dann auch einfach mal aus. Vom Gewicht her schleppe ich noch rund 8 Kilo zuviel mit mir rum. Was mich aber am meisten nervt ist, dass ich dauernd müde und energielos bin. Ich habe zu nichts Lust – und das soll sich ändern.

Was reizt dich daran No Meat Athlete eine Chance zu geben?

Ich brauche einen Plan, an den ich mich halten kann. Und auch ein Ziel, das ich im Visier habe. So habe ich mir für meine ersten 5 Kilometer, die ich am Stück durchlaufe gleich einen Termin gesetzt. 10 Wochen dauert der Plan und er ist ziemlich genau in der ersten Septemberwoche zu Ende. Das steht jetzt rot in meinem Kalender drin! Mein Wunsch ist es, mithilfe der Tipps, Rezepte und eben des Plans aus dem Buch wieder einen gesünderen Weg einzuschlagen.

Wirst du für einen bestimmten Lauf trainieren?

Sagen wir mal so: nicht für einen offiziellen Lauf. Aber es ist schon ein besonderer Lauf, für den ich trainiere: meine eigene, persönliche Challenge! Und was danach kommt, werden wir sehen. Vielleicht mach ich ja auch gleich mit dem 10-Kilometer-Plan weiter … ;)

Danke Tobias! Wir sind gespannt auf deine Postings und wünschen dir viel Freude beim Laufen und Kochen!

Veröffentlicht unter Allgemein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

No Meat Athlete von Matt Frazier ist am 20. Juni 2014 im compassion media Verlag erschienen.
Wenn man bedenkt, dass es in No Meat Athlete um pflanzliche Ernährung und das Laufen von Distanzen geht, die die meisten Menschen nicht einmal gern fahren, stellt Matt Frazier seine Methoden und Informationen auf eine ausgesprochen zugängliche Weise dar, die ihre Leser mitreißt und ihnen das Gefühl vermittelt, es auch schaffen zu können.
— Brendan Brazier, Ironman und Autor von "Vegan in Topform"